Skip to main content

Holzspalter liegend Zapfwellenantrieb

Holzspalter liegend werden zum Spalten von kurzen oder langen Holzstücken eingesetzt. Um auch fernab von Stromquellen arbeiten zu können, kann ein mechanischer Zapfwellenantrieb verwendet werden. Inzwischen bietet der Markt auch Kombigeräte, die nach Bedarf per Zapfwelle oder Elektromotor betrieben werden können. Die spaltkräftigen Werkzeuge sind unentbehrliche Helfer überall dort, wo große Mengen Spaltholz von unterschiedlicher Beschaffenheit sicher und schnell bearbeitet werden sollen.

Allgemeine Beschreibung eines Holzspalters liegend

Ein Holzspalter liegend kann entweder von einem Motor angetrieben sein, oder er nutzt die mechanische Kraftübertragung durch eine Zapfwelle. Dabei wird der Holzspalter von einem Traktor über eine Gelenkwelle angetrieben. Fast immer befindet sich diese Zapfwelle zwischen dem Dreipunktgestänge am Heck des Traktors.

Der Vorteil dieser Antriebsart ist, dass ein Holzspalter liegend mit Zapfwellenantrieb deutlich größer und schwerer gebaut sein kann als ein motorbetriebenes Modell und somit in der Leistung auch schwerste Spaltarbeiten verrichtet. Die gewichts- und bauartbedingten Umstände in der Handlichkeit solch großer Spaltwerkzeuge werden von einem Fahrgestell und Transporträdern kompensiert.

AL-KO Holzspalter KHS 5204

379,61 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen
6,5 Tonnen – Scheppach Holzspalter Brennholzspalter T650 incl. Unterbau

259,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen

Einsatzgebiete für Holzspalter liegend mit Zapfwellenantrieb

Holzspalter liegend werden sowohl mit Zapfwellenantrieb, inzwischen auch als Kombigerät, dazu verwendet, Langholz oder Kurzholz zu spalten. Zur Herstellung von Brennholz ist das Holzspalten unvermeidlich und mit dieser technischen Hilfe weniger ermüdend. Ursprünglich gehört der beschriebene Holzspalter in den Profibereich, also dorthin, wo Holz gewerblich und in großen Mengen gespalten werden muss.

Da aber immer mehr private Grundstücks- und Waldbesitzer Holz in größeren Mengen verarbeiten möchten, hat sich die Vielvalt verfügbarer Modelle gewandelt. Es gibt nun auch etwas leichtere und kleinere, liegende Zapfwellenmodelle, welche dem jeweiligen Bedarf im Garten und auf dem Grundstück angepasst sind.

Vorteile des Zapfwellenantriebs beim Holzspalter liegend

Holzspalter liegend mit Zapfwellenantrieb erreichen eine deutlich höhere Spaltkraft als ihre motorbetriebenen, kleineren Modell“verwandten“. Die größten liegenden Holzspalter für Profis mit Zapfwellenantrieb erzielen eine Spaltkraft von bis zu 30 Tonnen, durchschnittliche Zapfwellenmodelle immerhin 13 bis 18 Tonnen. Dies sind die weiteren Vorteile eines Zapfwellenantriebs beim Holzspalter liegend:

  • Unabhängigkeit von Stromquellen
  • Saubere Leistung bei enormer Spaltkraft
  • Ausreichend strapazierfähig auch für täglich mehrstündige Dauerbelastung
  • Holzlänge von kurz bis mehrere Meter lang möglich
  • Unverwüstliche Lebensdauer von Markengeräten, teils über Jahrzehnte zuverlässig
  • Auch von wenig geübten Handwerkern leicht und sicher zu bedienen